Schwebstofffilter

Schwebstofffilter werden vorwiegend in Reinräumen von Forschungsinstituten der Medizinindustrie, in der chemischen- und pharmazeutischen Industrie sowie in Bereichen der Nukleartechnik eingesetzt.

Im Bereich der Metall- und Zerspanungsindustrie wird diese Art von Filter häufig dazu eingesetzt, Mitarbeiter an den Bearbeitungsmaschinen vor ölhaltiger Luft zu schützen oder Dämpfe zu filtrieren die z.B. beim Schweißen entstehen.

Verschiedene Ausführungen lieferbar

 

Beschreibung

Materialeigenschaften

  • geprüft nach DIN EN 1822
  • feuchtigkeitsbeständig bis 100% r. F. (je nach Ausführung)
  • temperaturbeständig bis max. 70º C
  • silikonfrei

 

Ausführungen

  • Rahmen: MDF, Aluminium-Stangenpressprofil, Kunststoff, Stahlblech mit Pulverbeschichtung, verzinktes Stahlblech
  • Standardbautiefen: 78 mm, 150 mm, 292 mm
  • Sondergrößen auf Anfrage
  • das Filtermedium ist mit dem Rahmen dicht vergossen
  • auf Anfrage mit Scan-Test-Protokoll

 

Breite mm Höhe mm Tiefe mm Filterfläche* m² Nennvolumenstrom* m³/h
305 305 78 2,7 270
305 610 78 5,7 560
610 610 78 12 1200
305 305 150 3,2 330
305 610 150 6,8 670
610 610 150 14,5 1450
305 305 292 4,4 460
305 610 292 9,2 940
610 610 292 20 2000

Das Breiten und Höhenmaß ist austauschbar
*Ausführung mit MDF Rahmen